Berufsorientierung am FWG

 

Wir wollen unsere Schüler/innen bei der Berufsorientierung unterstützen durch

  • ein mehrjähriges, systematisches Konzept

  • verpflichtende Maßnahmen

  • Begleitung bei der stufenweisen Auseinandersetzung mit Teilaspekten der Berufs- und Arbeitswelt

 

 

 

 

Die Berufsorientierung am FWG ruht auf mehreren Säulen:

  • Lehrplaninhalte des Fachunterrichts ermöglichen neben der Förderung fachspezifischer und überfachlicher Kompetenzen die Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten der Berufs- und Arbeitswelt.
  • Jahrgangsorientierte Maßnahmen ab Klasse 8 bis zur Jahrgangsstufe 13 werden in jährlich aktualisierten Fahrplänen zusammengestellt.
  • Interessenspezifische Angebote können optional wahrgenommen werden und sind ebenfalls in den Fahrplänen des Jahrgangs enthalten.
  • Kooperationen mit außerschulischen Partnern wie der Agentur für Arbeit, den Kammern, sowie verschiedenen Unternehmen ermöglichen uns u.a. die Durchführung verschiedenster Maßnahmen wie Berufswahlunterricht, Bewerbertraining, Übungen zum Assessment-Center sowie die Betriebspraktika unserer Schülerinnen und Schüler.

Ein wichtiges Instrument: das Portfolio Berufswahl

  • Es wird eingeführt für die Jahrgangsstufe 8
  • Ziel: Berufsorientierungsprozess vereinheitlichen und systematisieren
  • Instrument, das Eigenverantwortung stärkt, selbstorganisiertes Lernen fördert und zu individueller Lern- und Lebensplanung motiviert

 

Unser Portfolio Berufswahl ist eine zielgerichtete Sammlung von eigenen und fremden Materialien zum Thema „Berufswahl“ nach einem festgelegten Arbeitsplan:

  • Ordner mit Register
  • Anleitung
  • Schuljahresbezogene Fahrpläne als jährlich aktualisierte Arbeitspläne
  • Kopiervorlagen

Die Fahrpläne informieren über Pflicht- und optionale Stationen im Jahresverlauf

 

Wesentliche Stationen in den verschiedenen Jahrgängen sind:

Jahrgang 8

Verpflichtende Teilnahme am Mädchen-/Jungen-Zukunftstag

Jahrgang 9

  • Freiwillige Teilnahme an Seminaren aus dem Fortbildungsangebot der IHK
  • Bewerbertraining durch außerschulischen Partner
  • Besuch im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit

Jahrgang 10

  • Freiwillige Teilnahme an Seminaren aus dem Fortbildungsangebot der IHK
  • Zweiwöchiges verpflichtendes Betriebspraktikum
  • Erstellung eines Praktikumsberichts anhand eines Leitfadens

Jahrgang 12

  • Oberstufen - Berufs- und Studienorientierungstag – OBSt-Tag
  • ein Studientag, der verschiedene Bausteine der Berufs- und Studienorientierung integriert
  • Berufswahlunterricht der Agentur für Arbeit
  • Übungen aus dem Assessment-Center
  • Vorinformation zur vocatium-Fachmesse für Ausbildung und Studium
  • Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Studienmöglichkeiten oder Berufen
  • Einwöchiges Betriebspraktikum
  • Freiwilliger Besuch der vocatium-Fachmesse für Ausbildung und Studium in Trier

 

Die Ansprechpartnerin für die Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung an unserer Schule ist OStR’ Dr. Annette Thomas.

 

 

 

 

Die Trierer Lupe Bildungsinformationen in allen Phasen des Lebens

www.trierer-lupe.de, das ist die Internetadresse, unter der die Bildungswege in Trier wie ein Linienfahrplan dargestellt sind. Die Trierer Lupe schafft damit einen Überblick über das Bildungsangebot in Trier und hilft, Fragen zu beantworten, z.B. nach den verschiedenen Wegen, einen Abschluss zu erreichen. Auf den verschiedenen Vergrößerungsmaßstäben der Lupe erhält der Ratsuchende detaillierte und konkret auf das Bildungsangebot in Trier bezogene Informationen zu den Strecken (= Lernorte) und Haltestellen (= Bildungsabschlüsse).

Neue App »zukunft läuft«

Dieser QR-Code führt direkt in die App-Stores für iOS- und Android-Geräte zum Download der neuen App.

Was kann die App? Mithilfe der neuen App kannst du mehrfach einen individuellen Interessencheck durchführen und dir anschließend eine persönliche Berufswahl- oder Studiumsliste erstellen. Du erhältst Beschreibungen und Beispielberufe zu Berufsgruppen, die zu deinem Interessenprofil passen und kannst dabei über vier Levels vom Anfänger zum Experten aufsteigen. Mit hilfreichen Fragen kannst du mehr über einzelne Berufsgruppen in Erfahrung bringen und Ergebnisse und gesammelte Informationen per Mail weitersenden. Praktikadaten können eingegeben werden und eine Erinnerungsfunktion erinnert dich vier Wochen nach dem Praktikum an eine Nachbearbeitung und Überprüfung deines Interessenprofils (erneuten Check durchführen, Berufsgruppen überprüfen…). Alle diese Materialien kannst du auch für ein anschließendes Einzelgespräch mit deiner Berufsberatung sowie für den Austausch mit Freunden, Familie und Bekannten verwenden. Innerhalb der App sind zusätzlich noch weitere Infos und Angebote verschiedener Expertinnen und Experten rund um Ausbildung, Praxis, Arbeitsleben, Jobbörsen, Berufe, Studium, Hochschulen etc. nutzbar. Kostenlos runterladen im App-Store!
Ab 1. Februar 2016 die kostenlose App zur Berufs- und Studienorientierung in den App-Stores sichern – wir wünschen viel Spaß beim „Checken“!
Über folgende Links gelangt man direkt in die App-Stores für iOS und Android: Link für iOS (Apple)-Geräte: https://itunes.apple.com/de/app/zukunft-lauft/id1076256594?ls=1&mt=8 Link für Android-Geräte: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rlp.mbwwk.zukunftlaeuft

Datenbank ReTriBus - Angebote in der Region Trier

Angebote zur Berufs- und Studienorientierung in der Region Trier recherchieren ‑ mit der Datenbank ReTriBuS geht das ganz leicht: Über die Homepage www.trier.de/retribus kommt man mit nur vier Clicks zum passenden Angebot zur Berufs- und Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler in der Region Trier wie z.B. Betriebserkundungen, Praktika, Infomessen, Schnuppervorlesungen oder Ferienakademien.

 

SoFiA - sozialer Friedensdienst im Ausland

Seit über 20 Jahren organisiert und vermittelt SoFIAe.V. freiwillige Dienste für Frieden und Versöhnung im Ausland. - Für alle, die über einen solchen Freiwilligendienst nachdenken und Informationen bzw. Austausch brauchen: www.sofia-trier.de