Tag der offenen Tür (10.11.2017) - im Rückblick

Trotz des Regens draußen fröhlich, bunt und lebendig, informativ, experimentell und kreativ - so präsentierte sich unsere Schule in zahlreichen Projekten am gestrigen Tag der offenen Tür (am 10.11.2017).

Nach der musikalischen Begrüßung durch unsere Bigband hieß unsere Schulleiterin Frau Bärbel Brucherseifer die Viertklässler/innen und ihre Eltern willkommen.

Zwei Präsentationen führten direkt in die Welt der Kinder: „Ich habe gehört, ihr wollt nichts lernen“ nach einem Gedicht von Bertolt Brecht, dargestellt vom Kurs Darstellendes Spiel 11, und der FWG-Song, präsentiert von unseren jetzigen Fünftklässlern.

Anschließend führten ältere FWG-Schüler/innen und jetzige Fünftklässler/innen die Viertklässler/innen durch das Schulgebäude und plauderten über das Schulleben am FWG, während die Eltern von Schulleiterin B. Brucherseifer und Orientierungsstufenleiterin S. Denzinger informiert wurden über unsere Schule, die Orientierungsstufe sowie Besonderheiten des FWG, darunter auch über das Programm „Latein plus“.

Wie am FWG Schule gemacht wird, konnte man beim Schlendern durch die Klassen- und Fachräume auf vielfältige Weise erfahren: Ausstellungen, Vorführungen, Mitmachaktionen … und natürlich Information durch Schüler/innen und Lehrer/innen.

Ein beliebter Treffpunkt war auch die kleine Cafeteria, wo man sich bei Kaffee und Kuchen stärken und ins Gespräch kommen konnte, u.a. auch mit Vertretern und Vertreterinnen unseres Schulelternbeirates sowie des Ehemaligenvereines.

Ganz herzlichen Dank an die SV, die die Cafeteria organisiert hat, an alle Eltern, die Kuchen gespendet haben, an den Schulelternbeirat, der präsent war, und an alle Schüler/innen, die durch ihre Vorbereitungen für den „Tag der offenen Tür“ und ihre Aktivitäten am Tag selbst unser Schulleben präsentiert haben.

Die Bilder (in der Bildergalerie) vermitteln einen kleinen Eindruck von diesem Tag.

MLL