Viel Lob für FWG-Sextett bei Preisverleihung

Es ist schon Tradition, dass FWG-Schüler/innen die Verleihung des (nach dem großen ehemaligen FWG-Schüler benannten) Oswald von Nell-Breuning - Preises musikalisch begleiten. Hohe Anerkennung und großes Lob bekam auch diesmal das Sextett unter der Leitung von Frau Lamberti.

Oswald von Nell-Breuning (1890-1991, aus Trier stammend, Abitur am FWG, Studium der Theologie und Philosophie, Mitglied des Jesuitenordens) war der "Nestor" der katholischen Soziallehre und ist noch heute mit den von ihm geforderten Prinzipien der Solidarität und Subsidiarität  richtungsweisend - nicht nur für die Kirche, auch für die Politik und Gesellschaft.

Der Oswald von Nell-Breuning - Preis der Stadt Trier wurde in diesem Jahr dem ehemaligen SPD-Vorsitzenden, Bundesminister und Vizekanzler Franz Müntefering verliehen.

Bei seiner Rede an diesem Abend wollte Müntefering nicht nur über politische Theorien sprechen, sondern auch "motivieren, aufrütteln und mitreißen" (Jörg Pistorius im TV vom 20.03.).

Müntefering wörtlich: "Ich will der Jugend eines sagen. Mischt euch ein! Wir können Dinge verändern! Die Vernünftigen müssen dafür sorgen, dass nicht die Bekloppten das Sagen haben!"

MLL